Pressemitteilungen
Ägypten-Spezialist ETI liefert nun OTDS-Daten
Boost

Frankfurt am Main/Berlin/Würselen, 26. September 2017 – Der Frankfurter Reiseveranstalter ETI Express Travel International liefert ab sofort im Offenen Touristischen Datenstandard (OTDS) an die Systeme von Traveltainment. Damit erweitert er die Riege der WBS-Blank-Veranstalter, die ihre Angebotsdaten im OTDS-Format an den Vertrieb übermitteln.

Der „Sonnenspezialist“ ETI, der seit 1998 zu den größten Ägypten-Anbietern auf dem deutschen Markt gehört und mittlerweile neun weitere Destinationen im Programm hat, lässt aktuell bereits das Nur-Hotel-Portfolio über das OTDS-Modul von WBS Blank konvertieren und zur Integration an Traveltainment liefern. In einem zweiten Schritt folgen die Flugpauschalreisen. Auch die Buchungsstrecken auf der ETI-Webseite sollen künftig mit OTDS-Daten befüllt werden.

ETI profitiert mit der Umstellung auf OTDS von einer deutlich verkürzten Produktionszeit, die für die rund 20 Millionen Datensätze für Nur-Hotel-Angebote von ca. 16 Stunden auf nur noch 45 Minuten im Vergleich zur bisherigen Produktion in INFX gesenkt wurde. Da Traveltainment die Daten dank OTDS auch schneller verarbeiten kann, sind die Angebote extrem schnell nach ihrer Erstellung in den Reisebüros sowie auf vielen Webseiten verfügbar und damit hochaktuell.

„Unsere RED SEA HOTELS und die anderen Häuser sind jetzt in deutlich besserer Datenqualität hinsichtlich Verfügbarkeiten und Preiskorrektheit in Traveltainment vertreten“, freut sich ETI-Prokuristin Ulrike Runge. „So liegt die Verfügbarkeit bei den Nur-Hotel-Angeboten bei 95 Prozent, die Preiskorrektur-Quote bei lediglich vier Prozent. Für den Wechsel zu OTDS spricht zudem, dass dank des schlankeren Formats täglich deutlich mehr Angebote an Traveltainment geliefert werden können als zuvor.“ All diese Vorteile gelten auch für die Pauschalreisen, die das Veranstaltersystem WBS Blank zum Monatsende Oktober bei ETI umstellen wird.

„OTDS ist innerhalb weniger Jahre zu einem echten Standard für die Reisebranche geworden – kein Wunder, denn ein großer Teil der Branche arbeitet bereits damit“, sagt Dr. Oliver Rengelshausen, Geschäftsführer von Traveltainment sowie Vorsitzender des Vereins zur Förderung eines offenen touristischen Datenstandards e. V. „Wir freuen uns, wenn auch Spezialisten wie ETI erkennen, dass die Vorteile den Aufwand deutlich überwiegen. Die verbesserte Datenqualität in den Traveltainment Systemen spricht eine deutliche Sprache.“

Print Friendly, PDF & Email